"Aktivierung junger Älterer in Kooperation mit Partnern aus dem Gesundheitsbereich"

Die Zielsetzung

Das Projekt des Bayerischen Landes-Sportverbands wendet sich an Frauen und Männer zwischen 50 und 60 Jahren, die noch nie Sport im Verein getrieben haben. Zielgruppengerechte Angebote sollen sie motivieren, regelmäßig und dauerhaft mit Gleichgesinnten Sport- und Bewegungsangebote wahrzunehmen. Für die Ansprache der Teilnehmenden steht vor allem das Gesundheitsmotiv im Vordergrund, daher ist eine enge Zusammenarbeit mit Ärzten und Krankenkassen vorgesehen.

Das Konzept

Um die Frauen und Männer gezielt ansprechen und motivieren zu können, setzt das Projekt auf eine Kombination aus altersgerechten Angeboten und der Aufklärung über die gesundheitlichen Aspekte von Sport und Bewegung im Alter.

Als geeignete Sportarten kommen jene in Frage, die sich für das Herz-Kreislauf-Training eignen und zugleich keine komplizierten Techniken erfordern. Zum Beispiel Fitnessgymnastik, Jogging, Walking/ Nordic Walking, Tanzen, Radsport, Schwimmen und Aqua-Gymnastik.
Um den gesundheitlichen Aspekt der Sportangebote nachhaltig und kompetent vermitteln zu können, wird eine enge Zusammenarbeit mit Partnerinnen und Partnern aus dem Gesundheitsbereich angestrebt. So soll zu Beginn jedes Kurses eine Vertreterin bzw. ein Vertreter des Ärzteverbandes über die Gesundheitsaspekte der jeweils gewählten Sportart informieren. Die Gmünder Ersatzkasse unterstützt das Projekt inhaltlich und im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit.

Als weitere Kooperationspartner helfen die Bayerischen Sportfachverbände, die Kommunen, die regionale Presse sowie größere Betriebe, interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer anzusprechen. Einmal im Jahr findet eine Tagung für die Seniorensportbeauftragten in Bayern statt, bei der die Zwischenergebnisse des Projekts vorgestellt und diskutiert werden.

Zwischenbericht (Stand September 2004)

Im März 2004 wurde das Projekt mit zwei Sportvereinen gestartet. Der TV Planegg-Krailling führte Gymnastikkurse durch, die DJK Sparta Noris Nürnberg machte spezielle Angebote in Nordic Walking. Die Kurse umfassten jeweils zwölf Übungseinheiten. Aufgrund des überaus großen Zuspruchs zu den Kursen, wurden aus anfangs nur zwei geplanten Kursen insgesamt acht Kurse in den Vereinen angeboten.
Dabei zeigte sich, dass

  • Ehepaare und Männer sich eher für Nordic Walking als für Gymnastik entscheiden
  • Vor allem beim Nordic Walking die Teilnehmerinnen und Teilnehmer regelmäßig und aktiv an den Kursen teilgenommen haben
  • Männer Abendkurse bevorzugen
  • kostenlose und kostenpflichtige Kurse sich nicht unterscheiden, wenn die Abbrecherquote und das Nichterscheinen trotz Anmeldung verglichen werden.

Insgesamt lässt sich bisher ein überwiegend positives Resümee ziehen. Die Mehrzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden weiter das Sportprogramm der Vereine nutzen. Beide Vereine bieten mindestens zwei Fortsetzungskurse an.

Die Zusammenarbeit mit der Gmünder Ersatzkasse hat sich als ebenso erfolgreich erwiesen wie die Kooperation mit den Regionalzeitungen. Die Informationsveranstaltungen zu den Kursen waren gut besucht und ausschlaggebend zur Gewinnung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Die Ärzteschaft vor Ort war gerne bereit, Flyer auszulegen und Plakate aufzuhängen. Jedoch erwies sich der Ansatz, dass Ärzte ihre Patienten sportfachlich beraten und zu den entsprechenden Kursangeboten schicken, als nicht umsetzbar.

Aussichten

Für die nächste Phase des Projekts haben sich mittlerweile mehr Vereine zur Durchführung entsprechender Kurse beworben, als im Rahmen des Projektes beteiligt werden können. Die ersten neuen Kurse sollen in drei von sechs Vereinen bereits im November 2004 starten.
Des Weiteren ist ein erneuter Versuch der Zusammenarbeit mit Ärzten vorgesehen. Hier sollen intensive Einzelgespräche, auch unter Einbezug der Vereine, erfolgen.
Eventuell muss hier aber die Erwartung korrigiert werden, dass Ärzte von sich aus Patienten zur Aufnahme von Sport- und Bewegungsaktivitäten ermutigen.

 
 

Olympia Partner

Sport für Alle Partner

Olympia Partner

Sport für Alle Partner